This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Stadler Rail zum neuen Instandhaltungswerk für Akkuzüge in Rendsburg | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Stadler Rail zum neuen Instandhaltungswerk für Akkuzüge in Rendsburg

Nach einer Bauzeit von 19 Monaten hat der schweizerische Zughersteller und Servicedienstleister Stadler Rail gemeinsam mit dem Minister für Wirtschaft, Verkehr, Arbeit, Technologie und Tourismus für Schleswig-Holstein, dem Geschäftsführer des Nahverkehrsverbunds Schleswig-Holstein (NAH.SH) und weiteren Gästen aus Politik und Wirtschaft das hochmoderne Instandhaltungswerk in Rendsburg für innovative batterieelektrische Schienenfahrzeuge eingeweiht.

2019 hatte NAH.SH mit Stadler Rail einen 30-Jahres-Vertrag über die Instandhaltung der 55 neuen batterieelektrischen FLIRT Akku Züge abgeschlossen. Mit den FLIRT Akku Zügen wird der Betrieb von rund 10 Millionen batterieelektrischen Zugkilometern auf elf Bahnlinien aufgenommen, die 40 Prozent des Bahnverkehrs in Schleswig-Holstein umfassen.

Hengeler Mueller hat Stadler Rail regulatorisch, vergabe- und vertragsrechtlich beraten.

 

Hengeler Mueller-Team für Stadler Rail

Regulierung/Vergaberecht: Dr. Jan D. Bonhage (Berlin, Federführung), Dr. Jörg Meinzenbach (Düsseldorf, beide Partner), Dr. Thomas Ruthemeyer (Counsel), Dr. Kevin Marschhäuser (Associate, beide Berlin),

Verträge: Andreas Breier, Dr. Marvin Vesper-Gräske (beide Counsel, beide Berlin).

Neueste Artikel

Brussels à Jour: Much More than a (Letta) Report

Studie: Unternehmen & ESG - Transformation oder nur Berichterstattung?

Brussels à Jour: The Circus is in Town

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Öffentliches Wirtschaftsrecht, Regulierung