This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Mubea beim Erwerb der RUAG Aerostructures-Aktivitäten in Deutschland und Ungarn | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Mubea beim Erwerb der RUAG Aerostructures-Aktivitäten in Deutschland und Ungarn

Die Muhr und Bender KG (Mubea) hat mit der RUAG International Holding AG einen Vertrag über den Erwerb der RUAG Aerostructures Aktivitäten in Oberpfaffenhofen (D) und Eger (HU) unterzeichnet. Mubea mit Sitz in Attendorn, Deutschland, ist ein Leichtbauspezialist für Automobil- und Luftfahrtkomponenten.

Im Rahmen einer strategischen Weiterentwicklung übernimmt Mubea insgesamt rund 1.000 Mitarbeitende an dem deutschen Produktionsstandort Oberpfaffenhofen und dem ungarischen Produktionsstandort Eger. Beide Standorte werden im Jahr 2023 einen Umsatz in Höhe von ca. 200 Millionen EUR erwirtschaften.

Der Abschluss der Transaktion unterliegt den üblichen behördlichen Freigabeerfordernissen.

 

Hengeler Mueller-Team für Mubea Gruppe

Corporate/M&A: Dr. Jens Wenzel (Partner, Federführung), Dr. Björn Brauer, Dr. Philipp Pauschinger, Theresa Scharff (alle Associates, alle Berlin),

IP/IT: Dr. Matthias Berberich (Counsel), Kevin Dollerschell (Associate, beide Berlin),

Steuerrecht: Dr. Gunther Wagner (Partner), Dr. Tim Würstlin (Associate, beide München),

Kartellrecht: Dr. Markus Röhrig (Partner), Dr. Christoph M. Sielmann (Associate, beide Brüssel),

Regulatory: Dr. Fabian Alexander Quast, Dr. Jan D. Bonhage (beide Partner, Berlin), Carolin Raspé (Counsel, München), Dr. Anton O. Petrov, Dr. Kevin Marschhäuser (beide Associates, Berlin),

Arbeitsrecht: Hendrik Bockenheimer (Partner), Dr. Sonnhild Draack (Counsel), Mona Geimer (Associate, alle Frankfurt),

Immobilienrecht: Marco Mâallem (Counsel), Dr. Krzysztof Paluch (Associate, beide Berlin).

Neueste Artikel

Brussels à Jour: The Circus is in Town

BaFin genehmigt erstmals nicht eingezahlte Kapitalzusage als ergänzende Tier 2-Eigenmittel und akzeptiert damit eine liquiditätsschonende Alternative der konzerninternen Eigenmittelfinanzierung

Neufassung der IBA Guidelines on Conflicts of Interest in International Arbitration

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Mergers & Acquisitions