This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Lufthansa bei Kapitalerhöhung über 2,16 Mrd. EUR | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Lufthansa bei Kapitalerhöhung über 2,16 Mrd. EUR

Die Deutsche Lufthansa AG hat erfolgreich eine Kapitalerhöhung mit Bezugsrecht der Aktionäre unter Ausnutzung des Genehmigten Kapitals C durchgeführt. Der Bruttoemissionserlös liegt bei etwa 2,16 Mrd. EUR.

Die Deutsche Lufthansa AG wird das aufgenommene Kapital u.a. zur Rückzahlung der Stillen Einlage I des Wirtschaftsstabilisierungsfonds der Bundesrepublik Deutschland (WSF) und damit zur weitgehenden Beendigung der staatlichen Stabilisierungsmaßnahmen verwenden. In diesem Zusammenhang hat die Deutsche Lufthansa Vereinbarungen mit der Bundesrepublik Deutschland getroffen und die Verträge mit dem WSF angepasst.

Hengeler Mueller hat die Lufthansa bei der Transaktion, namentlich in Bezug auf die Vertragsbeziehungen mit dem WSF sowie in beihilfe- und gesellschaftsrechtlicher Sicht, beraten. Tätig waren die Partner Dr. Wolfgang Groß (Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Georg Seyfarth (Düsseldorf, Gesellschaftsrecht) und Dr. Hans-Jörg Niemeyer (Beihilfenrecht, Brüssel) sowie die Associates Dr. Henrik Gildehaus (Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Anja Linnertz (Gesellschaftsrecht, Düsseldorf), Dr. Lukas Ritzenhoff und Joachim Hannes Burger (beide Beihilfenrecht, Brüssel).

Neueste Artikel

Pre-closing Covenants und Integrationsplanung nach dem "Altice"-Urteil des Europäischen Gerichts

Brussels à Jour: Auf dem Weg zu einer digitalen Festung Europa?

Aufsichtsratsstudie 2021

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Gesellschaftsrecht