This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Generali bei der Veräußerung der Generali Deutschland Pensionskasse an die Frankfurter Leben | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Generali bei der Veräußerung der Generali Deutschland Pensionskasse an die Frankfurter Leben

Die Generali hat sich mit dem Spezialisten Frankfurter Leben zur Übertragung der Generali Deutschland Pensionskasse AG (GDPK) geeinigt.

Die Transaktion steht im Einklang mit der Strategie der Generali Group „Lifetime Partner 24: Driving Growth“. Mit der Übertragung wird eine Erhöhung der Solvabilitätsquote in Deutschland um rund 10 Prozentpunkte und der Gruppensolvabilitätsquote um 1 Prozentpunkt erwartet.

Mit dem wegweisenden Verkauf einer Mehrheitsbeteiligung an Generali Leben im Jahr 2019, ebenfalls beraten von Hengeler Mueller, gehörte Generali zu den ersten Versicherungsunternehmen in Deutschland, die aktiv Risiken im traditionellen Lebensversicherungsgeschäft abgebaut haben, wodurch Risikorendite verbessert und Zinsrisiken der Gruppe verringert wurden.

Die GDPK mit rund 2,8 Milliarden Euro Kapitalanlagen und rund 150.000 Verträgen wurde 2002 als spezialisierte Altersvorsorgegesellschaft gegründet. Ihr Portfolio wurde hauptsächlich in den Jahren 2003 bis 2005 gezeichnet. Zum Jahresende 2016 wurde das Neugeschäft der GDPK eingestellt.

Der Abschluss der Transaktion wird – vorbehaltlich der Zustimmung der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) sowie der zuständigen deutschen Kartellbehörden – bis zum Jahresende 2023 erwartet.

 

Hengeler Mueller-Team für Generali

Versicherungsunternehmen/Versicherungsaufsicht: Dr. Carl-Philipp Eberlein (Partner, Federführung, Düsseldorf),

M&A: Dr. Christian Möller (Partner), Dr. Christian Wienke, Benedikt Mertens (beide Associates, alle Düsseldorf),

Steuerrecht: Dr. Markus Ernst (Partner, München), Dr. Sebastian Heinrichs (Counsel, Frankfurt),

Datenschutz: Dr. Vera Jungkind (Partnerin), Dr. Susanne Koch (Counsel, beide Düsseldorf),

IP/IT: Dr. Matthias Rothkopf (Counsel), Dr. Kim Josefine Weisser, Kira Fritsche (beide Associates, alle Düsseldorf),

Kartellrecht: Dr. Markus Röhrig (Partner, Brüssel),

FDI: Dr. Jan D. Bonhage (Partner, Berlin).

Neueste Artikel

Brussels à Jour: The Circus is in Town

BaFin genehmigt erstmals nicht eingezahlte Kapitalzusage als ergänzende Tier 2-Eigenmittel und akzeptiert damit eine liquiditätsschonende Alternative der konzerninternen Eigenmittelfinanzierung

Neufassung der IBA Guidelines on Conflicts of Interest in International Arbitration

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Versicherungsunternehmen, Versicherungsaufsicht