This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Argand bei der Übernahme von Cherry | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Argand bei der Übernahme von Cherry

Die in New York und San Francisco ansässige Private Equity-Gesellschaft Argand Partners, LP ("Argand") hat einen Vertrag über den Erwerb der Cherry-Gruppe ("Cherry") abgeschlossen. Cherry ist ein weltweit führender Hersteller von Computer-Eingabegeräten mit Schwerpunkt Office, Gaming, Industry, Security sowie hochpräziser Switches für mechanische Tastaturen mit Produktions- und Bürostandorten in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, China und den USA. Verkäufer sind die in Hamburg ansässige Beteiligungsgesellschaft Genui Partners sowie das IT Zubehör-Handelsunternehmen Greendich Enterprise Co. Beide bleiben mit einem Minderheitsanteil an Cherry beteiligt. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt üblicher Vollzugsbedingungen, einschließlich regulatorischer Freigaben.

Hengeler Mueller hat Argand bei der Transaktion als Lead Counsel beraten. Tätig waren die Partner Dr. Annika Clauss (Federführung), Dr. Peter Weyland (beide M&A), Dr. Daniela Böning (Finanzierung) (alle Frankfurt), Dr. Alf-Henrik Bischke (Kartellrecht), Prof. Dr. Dirk Uwer (beide Düsseldorf), Dr. Jan Bonhage (Berlin) (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Matthias Scheifele (Steuern, München) und Dr. Carl-Philipp Eberlein (Investmentrecht, Düsseldorf), Counsel Patrick Wilkening (Gewerblicher Rechtsschutz, Düsseldorf) sowie die Associates Dr. Nicholas Kubesch, Dr. Benedikt Hoegen, Pinja Lindholm (alle M&A, Frankfurt), Dr. Carsten Bormann, Dr. Frederic Geber (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht), Dr. Florian von Schreitter, Dr. Fabian Grossmann (beide Kartellrecht) (alle Düsseldorf), Anne Broll (Arbeitsrecht), Tom Shingler, Fabian Henneberg (beide Finanzierung), Philipp Ersfeld (Commercial), Marius Marx (Steuern) und Patrick Schmidt (Gewerblicher Rechtschutz) (alle Frankfurt).

In Zusammenhang mit regionalen Aspekten der Transaktion wurde das Team von Winston & Strawn LLP (USA), Jun He LLP (China) und Gide Loyrette Nouel AARPI (Frankreich) unterstützt.

Neueste Artikel

Brussels à Jour: Die Hot Topics im EU-Wettbewerbsrecht nach der Sommerpause (Teil 2)

Brussels à Jour: Die Hot Topics im EU-Wettbewerbsrecht nach der Sommerpause (Teil 1)

Ressortabstimmung zur Umsetzung der EU-Verbandsklagerichtlinie

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Mergers & Acquisitions