This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller ernennt drei neue Partner und zehn neue Counsel | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller ernennt drei neue Partner und zehn neue Counsel

Hengeler Mueller ernennt zum 1. Januar 2024 Clemens Höhn (M&A, Berlin), Dr. Jörg Meinzenbach (Energierecht, Düsseldorf) und Dr. Michael Schramm (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Düsseldorf) zu Partnern. Zum gleichen Zeitpunkt werden Dr. Tobias Begemann (M&A, Berlin), Christian Dankerl (Kartellrecht, Brüssel), Dr. Malte Frank (Kartellrecht/Europarecht/Dispute Resolution, Berlin), Dr. Daniel M. Gajek (Compliance, Frankfurt), Felix Klüter (Dispute Resolution, Frankfurt), Dr. Moriz Mertz (Dispute Resolution, München), Dr. Thomas Ruthemeyer (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin), Maximilian Silm (Dispute Resolution, Berlin), Dr. Philipp Scheibenpflug (Dispute Resolution, Frankfurt) und Dr. Marc Zuber (Gesellschaftsrecht, Düsseldorf) Counsel der Sozietät.

Thomas Müller und Dr. Bernd Wirbel, Co-Managing Partner von Hengeler Mueller, zu den Ernennungen:

„Wir gratulieren allen neuen Partnern und Counseln ganz herzlich und freuen uns sehr darauf, die gemeinsame Tätigkeit mit diesen 13 herausragenden Anwälten in der Zukunft erfolgreich fortzusetzen. Die Ernennungen sind ein weiterer Beleg für unseren hervorragenden Nachwuchs in allen für uns und unsere Mandanten wichtigen Rechtsgebieten. Gleichzeitig stärken wir auch in diesem Jahr gezielt Wachstumsfelder der Sozietät. Wir sind überzeugt, dass unsere neuen Partner und Counsel einen wichtigen Beitrag für die weitere erfolgreiche Entwicklung von Hengeler Mueller leisten werden.“

Clemens Höhn berät Unternehmen und Investoren zu M&A-Transaktionen. Zu seiner Tätigkeit gehört insbesondere die Beratung bei Transaktionen mit innovativen und wachstumsstarken Technologieunternehmen einschließlich Venture Capital- und Growth-Finanzierungen.

Dr. Jörg Meinzenbach berät Unternehmen und Investoren umfassend zu energierechtlichen Themen, insbesondere im Rahmen von gerichtlichen und behördlichen Verfahren, bei M&A-Transaktionen sowie zu komplexen regulierungsrechtlichen Fragen. Daneben berät er Unternehmen zum deutschen und europäischen Kartellrecht vor allem in regulierten Sektoren.

Dr. Michael Schramm ist auf das Öffentliche Wirtschaftsrecht und Regulierte Industrien spezialisiert. Er berät Investoren und Unternehmen zu allen öffentlich-rechtlichen und sonstigen regulatorischen Fragen, einschließlich des EU- und Verfassungsrechts. Schwerpunkte seiner Beratung sind das Umwelt-, insbesondere Chemikalienrecht, Datenschutz- und IT-Recht sowie die Regulierung des Gesundheitssektors und das Außenwirtschaftsrecht/Sanktionen. Er verfügt über breite Erfahrung sowohl in der laufenden Beratung als auch in M&A-Transaktionen und Restrukturierungsprojekten.

Dr. Tobias Begemann begleitet Unternehmen, Private Equity-Fonds und andere Finanzinvestoren bei M&A-Transaktionen. Einen Schwerpunkt seiner Tätigkeit bilden Carve-out Transaktionen und Co-Investments. Ferner berät er zu allgemeinen gesellschaftsrechtlichen Fragen und Umstrukturierungen.

Christian Dankerl berät in allen Bereichen des europäischen und deutschen Kartellrechts, insbesondere bei Fusions- und Drittstaatensubventionskontrollverfahren. Er vertritt Unternehmen vor der Europäischen Kommission, dem Bundeskartellamt sowie den europäischen und deutschen Gerichten und bei der außergerichtlichen Streitbeilegung.

Dr. Malte Frank berät zu allen Bereichen des Kartellrechts, mit einem Fokus auf Missbrauchs- und Fusionskontrollverfahren, sowie im Europarecht. Darüber hinaus begleitet er streitige Verfahren in unterschiedlichen Rechtsgebieten und häufig mit grenzüberschreitenden Sachverhalten.

Dr. Daniel M. Gajek berät Unternehmen umfassend bei internen Untersuchungen und Ermittlungen durch deutsche und internationale Straf- und Aufsichtsbehörden zu möglichen Compliance-Verstößen. Er berät ebenfalls zu gesellschaftsrechtlichen Fragen, insbesondere zu Fragen der Corporate Governance, zur Weiterentwicklung von konzernweiten Compliance Management Systemen und Organhaftung.

Felix Klüter vertritt Unternehmen in komplexen Auseinandersetzungen vor staatlichen Gerichten, in Schiedsverfahren und bei der außergerichtlichen Streitbeilegung. Ein Schwerpunkt seiner Beratung ist die Abwehr von Produkthaftungs- und Gewährleistungsansprüchen. Außerdem berät er bei der Aufarbeitung von Wertpapiertransaktionen um den Dividendenstichtag ("cum/ex" und "cum/cum").

Dr. Moriz Mertz vertritt Unternehmen in Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten, in Schiedsverfahren und bei der außergerichtlichen Streitbeilegung. Der Schwerpunkt seiner Beratung liegt auf vertrags-, kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten.

Dr. Thomas Ruthemeyer ist auf das Öffentliche Wirtschaftsrecht spezialisiert und berät Unternehmen, Investoren und Körperschaften zu allen öffentlich-rechtlichen und regulatorischen Fragen. Er ist insbesondere im Datenschutzrecht, Telekommunikationsrecht, Medienrecht, Umweltrecht und Energierecht tätig und führt Verfahren sowie Rechtsstreitigkeiten mit öffentlich-rechtlichem Schwerpunkt vor Behörden, Verwaltungsgerichten und Zivilgerichten.

Maximilian Silm berät schwerpunktmäßig in umfangreichen und komplexen Massenverfahren. Er hat umfassende Erfahrung mit vertragsrechtlichen Streitigkeiten sowie in verschiedenen Kartellschadensersatzverfahren. In diesem Zusammenhang vertritt er Mandanten vor staatlichen Gerichten, in Schiedsverfahren und bei der außergerichtlichen Streitbeilegung.

Dr. Philipp Scheibenpflug vertritt Unternehmen in Rechtsstreitigkeiten vor staatlichen Gerichten, in Schiedsverfahren und bei der außergerichtlichen Streitbeilegung. Sein Schwerpunkt liegt auf wirtschafts-, kapitalmarkt- und gesellschaftsrechtlichen Streitigkeiten inklusive ESG Litigation. Besondere Erfahrung konnte Dr. Philipp Scheibenpflug in Post-M&A Streitigkeiten sammeln.

Dr. Marc Zuber berät im Gesellschaftsrecht, bei Umstrukturierungen und M&A-Transaktionen. Ferner berät er zu kapitalmarktrechtlichen Fragen und Finanzierungsstrukturen, insbesondere im Zusammenhang mit Unternehmenskäufen und Übernahmen.

Neueste Artikel

Brussels à Jour: Exploring the First 100 Days of the Notification Obligation under the Foreign Subsidies Regulation

Brussels à Jour: Be My Fee-lentine

Wichtige Schritte zur Modernisierung des Schiedsverfahrensrechts in Deutschland

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Compliance