This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät zum Zusammenschluss der Bausparkassen LBS Ost und der LBS SHH zur LBS NordOst | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät zum Zusammenschluss der Bausparkassen LBS Ost und der LBS SHH zur LBS NordOst

Nach der Unterzeichnung der Verschmelzungsverträge am 14. August 2023 durch die Eigner der LBS Ost und der LBS SHH – der Ostdeutsche Sparkassenverband, der Sparkassen- und Giroverband für Schleswig-Holstein sowie die HASPA Finanzholding – und der Zustimmung der Bankenaufsicht zum Fusionsvorhaben steht die Fusion zur zukünftigen LBS Landesbausparkasse NordOst AG unmittelbar bevor. Der Zusammenschluss erfolgt mit der jetzt anstehenden Eintragung in das Handelsregister rückwirkend zum 1. Januar 2023.

Das künftige Geschäftsgebiet der LBS NordOst umfasst die Bundesländer Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Schleswig-Holstein sowie Berlin Ost mit einer Gesamteinwohnerzahl von insgesamt 15,1 Millionen Einwohnern. Die Bilanzsumme der AG beträgt rund 8,6 Milliarden Euro. In Zusammenarbeit mit den Sparkassen werden rund 1,2 Millionen Bausparverträge mit einer Bausparsumme von zusammen über 38 Milliarden Euro betreut.

Hengeler Mueller hat die LBS Ost und LBS SHH bei der Verschmelzung beraten.

 

Hengeler Mueller-Team für LBS Ost und LBS SHH

Bankaufsichtsrecht/ Gesellschaftsrecht: Dr. Carl-Philipp Eberlein (Partner, Federführung, Düsseldorf),Jan Letto Steffen (Counsel, Frankfurt), Dr. Marc Zuber (Associate, Düsseldorf).

Neueste Artikel

Brussels à Jour: Exploring the First 100 Days of the Notification Obligation under the Foreign Subsidies Regulation

Brussels à Jour: Be My Fee-lentine

Wichtige Schritte zur Modernisierung des Schiedsverfahrensrechts in Deutschland

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Bankaufsicht und Finanzmarktregulierung