This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Ørsted bei Keppels Erwerb einer Beteiligung von ca. 25 % am Offshore Windpark Borkum Riffgrund 2 | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Ørsted bei Keppels Erwerb einer Beteiligung von ca. 25 % am Offshore Windpark Borkum Riffgrund 2

Keppel Infrastructure Trust und Keppel Renewable Investments Pte. Ltd. aus Singapur erwerben gemeinsam eine ca. 25-prozentige Beteiligung am deutschen Offshore Windpark-Projekt Borkum Riffgrund 2 von der Gulf International Holding Pte. Ltd., Teil der thailändischen Gulf Energy-Gruppe. Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt regulatorischer Freigaben. Ørsted, Weltmarktführer im Bereich Offshore-Windenergie und Entwickler des Windparks, hält weiterhin 50 Prozent an dem Projekt.

Hengeler Mueller hat Ørsted bei der Transaktion beraten und begleitet Ørsted zum Borkum Riffgrund 2-Projekt bereits seit der Entwicklung des Windparks. Tätig waren die Partner Dr. Sebastian Schneider (M&A/Energie, Frankfurt), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht, Düsseldorf) und Dr. Jan Bonhage (Investitionskontrolle, Berlin), die Counsel Andreas Breier (M&A/Energie, Berlin) und Dr. Jörg Meinzenbach (Kartellrecht, Düsseldorf) sowie die Associates Georg Tauser (M&A, Frankfurt) und Dr. Anton Petrov (Investitionskontrolle, Berlin).

Neueste Artikel

Brussels à Jour: Eine Weihnachts(steuer)pause - 2. Advent

Brussels à Jour: Ein bisschen Hoffnung auf Cartel Leniency - 1. Advent

Neue Dynamik für die Videoverhandlung vor Gericht in Deutschland?

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Mergers & Acquisitions