This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Ericsson beim Erwerb des Antennen- und Filtergeschäfts von Kathrein | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Ericsson beim Erwerb des Antennen- und Filtergeschäfts von Kathrein

Ericsson erweitert sein Ericsson Radio System-Portfolio um neue Produkte und stärkt seine Kompetenzen und Fähigkeiten im Bereich Antennen durch die Übernahme des Antennen- und Filtergeschäfts der Kathrein SE im Wege eines Asset Deals. Kathrein mit Hauptsitz in Rosenheim ist ein weltweit führender Anbieter von Antennen- und Filtertechnologien und bereits bestehender Ericsson-Lieferant. Die Akquisition umfasst rund 4.000 hochqualifizierte Fachkräfte aus Forschung und Entwicklung, Produktion und Vertrieb an mehr als 20 Standorten, darunter Deutschland, Rumänien, die USA, Mexiko und China. Der Abschluss der Akquisition steht unter dem Vorbehalt bestimmter Vollzugsbedingungen und der Zustimmung der zuständigen Aufsichtsbehörden.

Hengeler Muller hat Ericsson bei der Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Dr. Andreas Hoger (Frankfurt), Dr. Emanuel Strehle (München) (beide Federführung, beide M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Johannes Tieves (Restrukturierung/Finanzierung, Frankfurt), Dr. Martin Tasma (Restrukturierung), Dr. Jan D. Bonhage (Regulierung/Compliance) (beide Berlin), Dr. Christian Hoefs (Arbeitsrecht, Frankfurt), Dr. Matthias Scheifele (Steuern, München), Dr. Daniel Kress (Immobilienrecht, Berlin) und Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht, Düsseldorf), die Counsel Dr. Susan Kempe-Müller (Gewerblicher Rechtsschutz/IT, Frankfurt), Dr. Gunther Wagner (Steuern, München) und Patrick Wilkening (IT, Düsseldorf) sowie die Associates Dr. Christian Winkler, Till Wansleben, Dr. Adrian Cavin, Dr. Nikita Gontschar, Dr. Radmila Petrovic, Loretta Lang, Bernd Paul Delahaye (alle M&A/Gesellschaftsrecht, Frankfurt), Dr. Tom Pleiner (Öffentliches Wirtschaftsrecht, Berlin), Susanne Walzer (Arbeitsrecht, Frankfurt), Luca Weskott, Thomas Hardaker, Dr. Lukas Böttcher (alle Gewerblicher Rechtsschutz/IT, Frankfurt), Sebastian Siller (Gesellschaftsrecht/M&A, München), Dominik Stolz (Finanzierung, Frankfurt), Tobias Schwab (Steuern, München), Dr. Anja Balitzki (Kartellrecht, Düsseldorf), Fabian Kunkel (Berlin), Dr. Markus Reps (Frankfurt) (beide Restrukturierung), Dr. Deniz Tschammler (Düsseldorf) und Erasmus Hoffmann (Berlin) (beide Öffentliches Wirtschaftsrecht).

Als Local Counsel waren bei der Transaktion für Ericsson Bredin Prat aus dem Best Friends-Netzwerk (Frankreich) sowie JunHe (China), Schoenherr (Rumänien), Galicia Abogados (Mexico) und Wuersch & Gering (USA) tätig.

Neueste Artikel

Das bundesweite digitale Wettbewerbsregister nimmt den Betrieb auf

Die GmbH mit gebundenem Vermögen - eine überflüssige neue Rechtsform

Verschärfung der Unternehmensmitbestimmung durch den Koalitionsvertrag?

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Mergers & Acquisitions