This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Carl Zeiss AG bei Verkauf von Anteilen an Carl Zeiss SMT an ASML | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Carl Zeiss AG bei Verkauf von Anteilen an Carl Zeiss SMT an ASML

Die Carl Zeiss AG hat 24,9 % ihres SMT-Unternehmensbereichs an ASML verkauft. Das niederländische Unternehmen ASML ist der weltweit größte Anbieter von Lithographiesystemen für die Halbleiterindustrie, welche bei der Herstellung von integrierten Schaltkreisen (Mikrochips) eingesetzt werden. Die Carl Zeiss SMT ermöglicht mit Lithographie-Optiken und weiteren optischen Systemen die Herstellung extrem leistungsfähiger Mikrochips. Gemeinsam mit ASML will Carl Zeiss die nächste Generation von Lithographiesystemen (EUV-Technologie) entwickeln. Der Kaufpreis beträgt 1 Mrd. EUR in bar. Zusätzlich zur Minderheitsbeteiligung haben die beiden Unternehmen eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der ASML mit rund 220 Mio. EUR Forschung und Entwicklung sowie mit rund 540 Mio. EUR Investitionen in Ausrüstung und Prozesskette der Carl Zeiss SMT in den nächsten sechs Jahren unterstützt.

Hengeler Mueller hat die Carl Zeiss AG bei der Transaktion beraten. Tätig waren die Partner Dr. Georg Seyfarth (M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Thorsten Mäger (Kartellrecht) (beide Düsseldorf), Dr. Daniel Weiß, Dr. Christian Schmies (beide Finanzierung und Strukturierung, Frankfurt) sowie die Associates Dr. Tobias de Raet, Michael Danzeglocke (beide M&A/Gesellschaftsrecht), Dr. Anja Balitzki (Kartellrecht) (alle Düsseldorf) und Dr. Malte Wundenberg (Finanzierung, Frankfurt).

Neueste Artikel

Wichtige Schritte zur Modernisierung des Schiedsverfahrensrechts in Deutschland

Brussels à Jour: New Year, Same Problems? – Altice and the Fine Line of Pre-Closing Covenants

Innovative Risikoabsicherung durch Insurance Captives

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Mergers & Acquisitions