This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Cherry bei IPO | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Cherry bei IPO

Die Cherry AG, einer der weltweit führenden Hersteller von mechanischen Premium-Gaming-Switches und Peripheriegeräten für Gaming, Office und Industrie sowie Healthcare- und Security-Anwendungen, hat heute ihren Börsengang mit der Notierung ihrer Aktien im Regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse abgeschlossen.

Zum finalen Angebotspreis von 32 Euro je Aktie war das Gesamtvolumen des Börsengangs deutlich überzeichnet. Die Gesamtzahl der Aktien und der endgültige Angebotspreis entsprechen einer Marktkapitalisierung von etwa 778 Millionen Euro. Das Gesamtvolumen des Börsengangs (d.h. der Bruttoerlös aus allen platzierten Aktien) beträgt rund 416 Millionen Euro.

Die (indirekten) Mehrheitsgesellschafter der Cherry AG vor dem IPO waren private Fonds, die von der in New York und San Francisco Bay Area, USA, ansässigen Private Equity-Gesellschaft Argand Partners, LP verwaltet werden.

Hengeler Mueller hat die Cherry AG und die verkaufenden Gesellschafter zum IPO und damit verbundenen gesellschaftsrechtlichen Fragen beraten.

Tätig waren die Partner Alexander Rang (Federführung, Kapitalmarktrecht, Frankfurt), Dr. Peter Weyland, Dr. Annika Clauss, Dr. Lucina Berger (alle Frankfurt), Dr. Georg Seyfarth (Düsseldorf) (alle Gesellschaftsrecht) sowie die Counsel Cecilia Di Cio (Kapitalmarktrecht, Frankfurt) und Patrick Wilkening (IP/IT, Düsseldorf) und die Associates Dr. Pascal Brandt, Dr. Christoph Roggemann, Dr. Dominik Stolz (alle Kapitalmarktrecht), Philipp Ersfeld, Dr. Nicholas Kubesch, Dr. Benedikt Hoegen, Malte Christians, Georg Tauser, Georg Lorenz (alle Gesellschaftsrecht), Tom Shingler (Finanzierung) (alle Frankfurt), Dr. Anika Sonnenberg (Gesellschaftsrecht), Dr. Carsten Bormann (Öffentliches Recht) und Vicki Treibmann (Arbeitsrecht) (alle Düsseldorf).

Zu US-Aspekten der Transaktion wurde das Team von Cravath, Swaine & Moore LLP (Partner Philip Boeckman sowie die Associates Brian Bodensteiner und Johannes Liefke) unterstützt.

Hengeler Mueller hatte Argand Partners bereits 2020 beim Erwerb eines Mehrheitsanteils an der Cherry-Gruppe und in der Folge zu gesellschaftsrechtlichen Fragen beraten.

Neueste Artikel

"War Stories" - Neues Talk-and-Learn-Format pilotiert

Produkt-Compliance: Jedes Unternehmen ist reguliert

Brussels à Jour: Digital Markets Act und Fusionskontrolle

Neueste Mandatsmeldungen aus dem Bereich Kapitalmärkte (ECM)