This website requires Javascript for some parts to function propertly. Your experience may vary.

Hengeler Mueller berät Freunde des Berliner Ensembles pro bono bei Schaffung des Helene Weigel Theaterpreises | Hengeler Mueller News

Hengeler Mueller berät Freunde des Berliner Ensembles pro bono bei Schaffung des Helene Weigel Theaterpreises

Die Freunde des Berliner Ensembles haben den Helene Weigel Theaterpreis ins Leben gerufen. Mit der Auszeichnung sollen außergewöhnliche künstlerische Leistungen am Berliner Ensemble sichtbar gemacht und gefördert werden. Der Helene Weigel Theaterpreis wird ab 2022 jährlich, jeweils zum Ende einer jeden Spielzeit, verliehen. Nominiert werden können Künstlerinnen und Künstler aus allen Bereichen, die jeweils aktuell am Berliner Ensemble tätig sind.

Hengeler Mueller hat die Freunde des Berliner Ensembles e.V. unentgeltlich in Bezug auf die Schaffung des Helene Weigel Theaterpreises beraten. Tätig waren Partner Dr. Daniel Weiß (Vertragsrecht, Frankfurt) und Counsel Patrick Wilkening (Gewerblicher Rechtsschutz/IT, Düsseldorf).

Die Beratung durch Hengeler Mueller erfolgte im Rahmen der Pro Bono-Aktivitäten der Sozietät. Als Ausdruck ihrer gesellschaftlichen Verantwortung übernimmt Hengeler Mueller in geeigneten Fällen Rechtsberatungsaufgaben, durch die ein guter Zweck gefördert wird. Empfänger sind insbesondere gemeinnützige Institutionen auf Gebieten wie Bildung und Wissenschaft, Gesundheit, Umwelt, Kunst und Kultur, Menschenrechte und Rechtsstaatlichkeit sowie Bekämpfung von Hunger und Armut.

Neueste Artikel

Juristische Vielseitigkeit, Spaß an komplexen Fällen und Fingerspitzengefühl sind essenziell

Unsere neuen Partner und Counsel ab Januar 2022

"War Stories" - Neues Talk-and-Learn-Format pilotiert